Invoice Home Blog

Neujahrsvorsätze für Kleinunternehmer

Veröffentlicht am Januar 12, 2021



“Neujahrsvorsätze

Neujahr ist eine gute Gelegenheit für Kleinunternehmer, über den Erfolg ihres Unternehmens nachzudenken, zu entscheiden, was funktioniert, und was wie verbessert werden könnte. Wir haben 5 Neujahrsvorsätze zusammengestellt, von denen jeder Kleinunternehmer in diesem neuen Jahr profitieren kann.



1. Werben Sie für Ihr Geschäft auf neue Weise

Bringen Sie im neuen Jahr mehr Zeit und Mühe auf, um für Ihr Geschäft zu werben. Dies können Sie unterschiedlich angehen. Sie können beispielsweise jeden Tag 30 Minuten darauf verwenden, mehr über einen bestimmten Kanal (z. B. PPC-Anzeigen oder einen anderen Online Kanal) zu erfahren. Oder stecken Sie mehr Arbeit in Content-Marketing, und schreiben Sie alle ein oder zwei Wochen einen Blog-Beitrag.  Hier finden Sie eine schrittweise Anleitung für den Einstieg ins Content-Marketing.

Es gibt viele Möglichkeiten, Ihr Unternehmen zu fördern. Nehmen Sie sich in diesem neuen Jahr die Zeit, sich auf ein oder zwei Möglichkeiten zu konzentrieren, die Sie möglicherweise noch nicht erkundet haben, und beobachten Sie, wie Ihr Unternehmen vor Ihren Augen wächst.


2. Lernen Sie, besser zu kommunizieren

Stetige Kommunikation mit den Mitarbeitern ist einer der wesentlichen Schlüssel für erfolgreiche Unternehmen, aber auch eine der schwierigsten Aufgaben, um die richtigen Ergebnisse zu erzielen. Durch regelmäßige und klare Kommunikation wird sichergestellt, dass jeder Mitarbeiter in Bezug auf aktuelle und zukünftige sowie die bereits erreichte Ziele auf dem Laufenden ist.

Wir empfehlen, zu testen und zu lernen, welche Kommunikationsmethode für Ihr Team am besten geeignet ist, und sich deren Vorlieben anzupassen.  Lesen Sie außerdem diese Tipps zur Einbindung von Fern-Mitarbeitern. 


3. Verbessern Sie Ihre Work-Life-Balance

Wie sollten Sie Ihren Tag organisieren? Es gibt keinen einheitlichen Ansatz für eine gute Work-Life-Balance. Sie müssen herausfinden, was für Sie funktioniert, und sich das dann zur Priorität machen. Wenn Sie ein Morgenmensch sind, beginnen Sie früher zu arbeiten, damit Sie früher fertig werden können. Wenn Sie in späteren Stunden produktiver sind, nehmen Sie sich abends etwas Zeit für die Arbeit. Belohnen Sie Ihre harte Arbeit den ganzen Tag über mit geplanten Pausen, um motiviert zu bleiben. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist von entscheidender Bedeutung. Wer Kinder hat ist gut beraten einen relativ strengen Zeitplan für die Arbeitszeit (und die Nichtarbeitszeit) festzulegen.


4. Werden sie besser im Networking

Wenn mehr und mehr Menschen routinemäßig im Home-Office arbeiten, wird das Networking immer schwieriger. Es gibt einfach nicht so viele Möglichkeiten, sich in der "realen Welt" die Hand zu geben und mit anderen Menschen in Kontakt zu treten. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Vernetzung weniger wichtig ist. Wenn überhaupt, macht das Fehlen persönlicher Interaktionen die Momente, in denen wir uns mit anderen verbinden, noch wichtiger. Da weniger Chancen bestehen, Eindrücke zu hinterlassen, ist es wichtig, dass die Eindrücke, die Sie machen, sie aus der Masse hervorheben.

Glücklicherweise hat sich das Online-Networking in letzter Zeit stark entwickelt. Es gibt viele Plattformen, um sich auf professioneller Ebene mit anderen zu verbinden. Wenn Sie dieses Jahr nicht persönlich an Networking-Veranstaltungen teilnehmen können, nehmen Sie an einigen Twitter-Chats teil und suchen Sie nach virtuellen Veranstaltungen, um Ihr professionelles Netzwerk zu erweitern.

Lesen Sie dazu in unserem vorherigen Beitrag, wie Sie sich von zu Hause aus vernetzen können!!


5. Lernen Sie “Nein” zu sagen

Nein zu sagen, fühlt sich für viele Kleinunternehmer oft erstmal falsch an. Sie fragen sich vielleicht: "Wie kann ich Geld verdienen, ohne jeden möglichen Job anzunehmen?" Wenn Sie sich jedoch zu dünn ausbreiten, wird die Qualität Ihrer Arbeit schlechter, die Kunden werden frustriert und Ihre geistige Gesundheit leidet.

Man muss außerdem lernen, auch mal zu sich selbst "Nein" zu sagen, wenn etwas nicht funktioniert. Wenn Sie weiterhin Produkte erzwingen, die sich nicht gut verkaufen, oder dieselben Marketing- oder Vertriebsstrategien beibehalten, die keine Ergebnisse bringen, wirkt sich dies nachteilig auf Ihr Unternehmen aus und verschwendet Ihre Zeit. Lernen Sie in diesem Jahr, "Nein" zu sagen, lassen Sie Dinge sein, die nicht funktionieren, und haben Sie keine Angst, etwas Neues auszuprobieren.



Die ersten Wochen im neuen Jahr sind eine aufregende Zeit voller Hoffnung und Möglichkeiten, und somit perfekt um neu anzufangen und auf neue Ziele für Ihr Unternehmen hinzuarbeiten.  Wie man intelligent und sorgfältig Ziele für sein kleines Unternehmen festlegt, können Sie weiter in diesem Beitrag lesen.



Wenn Sie Hilfe benötigen oder Fragen haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail support@invoicehome.com

Danke für das benutzen Invoice Home!