Invoice Home Blog

7 Wege zur Vorbeugung von Home-Office Burnout

Veröffentlicht am Februar 09, 2021



“7

Als die erste Welle des Home-Office begann, war dies eine willkommene Abkehr von der Norm. Wir mussten uns nicht mehr um den Weg zur Arbeit kümmern, sondern konnten 10 Minuten vor dem ersten Meeting aufwachen und den Tag im Schlafanzug mit einer Packung Oreos im Bett verbringen. Die neu gewonnene Freiheit und die Möglichkeit, sich zu entspannen, waren erfrischend, und die Produktivität stieg sogar.

Jetzt, fast ein Jahr später, ist die Produktivität in den meisten Branchen gestiegen, aber immer mehr Mitarbeiter leiden unter dem so genannten "Home-Office-Burnout". Der Mangel an sozialen Kontakten, Routine und täglicher Varianz hat (verständlicherweise) begonnen, die Menschen auf persönlicher Ebene zu belasten.

Wenn Sie nach Möglichkeiten suchen, ein Burnout bei der Heimarbeit zu bekämpfen, sind Sie hier genau richtig. Wir haben hier 7 Tipps für Sie zusammengestellt.



Wie Sie einen Kunden dazu bringen, Ihre Rechnung zu bezahlen

Veröffentlicht am Januar 27, 2021



“Wie

Ihre Kunden dazu zu bringen, Sie zu bezahlen, sollte der einfache Teil der Arbeit sein. Sie haben all die harte Arbeit geleistet, um einen Kunden zu finden, einen Preis zu vereinbaren, den Auftrag zu erledigen und das Endprodukt zu liefern. Jetzt sollten Sie sich nur zurückzulehnen dürfen und das Geld fließen sehen. Leider funktioniert das nicht immer so. Laut der Credit Protection Agency erhalten fast 50 Prozent der Freiberufler ständig verspätete Zahlungen auf Rechnungen.

In diesem Beitrag gehen wir darauf ein, wie Sie einen Kunden dazu bringen, Ihre Rechnung zu bezahlen, einschließlich einiger Schritte, die Sie bereits vor Beginn der Arbeit unternehmen können, um sicherzustellen, dass Sie fair und pünktlich bezahlt werden.



Neujahrsvorsätze für Kleinunternehmer

Veröffentlicht am Januar 12, 2021



“Neujahrsvorsätze

Neujahr ist eine gute Gelegenheit für Kleinunternehmer, über den Erfolg ihres Unternehmens nachzudenken, zu entscheiden, was funktioniert, und was wie verbessert werden könnte. Wir haben 5 Neujahrsvorsätze zusammengestellt, von denen jeder Kleinunternehmer in diesem neuen Jahr profitieren kann.



Weihnachtsgeschenke für Kleinunternehmer

Veröffentlicht am Dezember 08, 2020





Unter 20 €

A Planner for the New Year
Mit dem Beginn des neuen Jahres kommt die Zeit für einen Neuanfang, und nur wenige Dinge fühlen sich besser an, als die erste Seite eines neuen Planers zu füllen. Ein neuer Jahresplaner wird dem Unternehmer in Ihrem Leben helfen, organisiert zu bleiben. Und wenn man einen schönen Ort hat um seine Gedanken und Pläne niederzuschreiben, freut man sich doch gleich viel mehr auf die Planung.

Ein Kunstwerk für die Bürowand
Wer möchte nicht mehr Kunst in seinem Leben? Schenken Sie ein schönes Stück Wandkunst für den Heimarbeitsplatz oder für das Büro in der Firma. Unabhängige Designer auf Etsy bieten jede Menge Kunstwerke für unter 20 Euro an. Schauen Sie sich um und finden Sie das perfekte Stück für Ihren Kleinunternehmer! Dadurch fühlt sich der Raum persönlicher an und gibt ihnen etwas zum Vorzeigen.


20 € - 50 €

Das Geschenk der Meditation
Das Gehirn eines Unternehmers rast ständig mit tausend Meilen pro Stunde und erhält selten eine Pause. Meditation ist etwas, von dem jeder weiß, dass es eine gesunde Praxis ist, aber nur wenige fühlen sich wohl, wenn sie es alleine tun. Glücklicherweise gibt es Apps, die speziell für die tägliche Meditation entwickelt wurden. Headspace bietet Preise ab nur 8 US-Dollar pro Monat. Holen Sie sich 6 Monate auf der Headspace-Website!

Grenzenloses Rechnungsstellen
Mit nur 50 € pro Jahr, wenn Sie sich für den Jahresplan anmelden, kann der Kleinunternehmer in Ihrem Leben mit der Vorlagensoftware von Invoice Home unbegrenzt Rechnungen erstellen. Sie können Logos und Unterschriften importieren und aus über 100 Vorlagen auswählen, die Invoice Home anbietet. Sie müssen ohnehin Rechnungen versenden, helfen Sie Ihren Liebsten also mit dem Geschenk der unbegrenzten Rechnungsstellung mit Invoice Home !

Ein HappyLight
Die dunklen Nächte und kalten Winter drinnen können die geistige Gesundheit eines Menschen stark beeinträchtigen. Zum Glück gibt es HappyLights. HappyLight- Lichttherapielampen wurden entwickelt, um Sonnenlicht zu emulieren und Stimmung, Energie und Konzentration zu verbessern. Schauen Sie sich die Auswahl an Lichttherapielampen ab knapp 30 € an!


50 € - 100 €

Ein echtes Kaffeeset für Kaffee-Liebhaber
Kaffee regiert die Welt, besonders wenn Sie selbstständig sind. Die langen Arbeitsstunden und Wochenenden können sich hinziehen. Schenken Sie ein ernsthaftes Kaffeezubereitungsset, damit ihre Lieben jeden Morgen (und Abend… und Nachmittag...und am Wochenende ) richtig loslegen können.

Eine Weinlieferung direkt an die Haustüre
Es war ein hartes Jahr für alle, vor allem aber für Kleinunternehmer. Schenken Sie eine schöne Flasche Wein, die direkt an die Tür geliefert wird. Der Empfänger wird es wirklich zu schätzen wissen (und es wahrscheinlich brauchen). Wine.com ist eine großartige Ressource, um großartigen Wein zu einem vernünftigen Preis an die Türe von Freunden (oder Ihre eigene) liefern zu lassen.

100 € +

Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung

Als Unternehmer oder Kleinunternehmer ist es schwierig, Zeit zu finden, um sich zu konzentrieren. Es ist nicht immer möglich, eine ruhige Ecke zu finden, um Dinge zu erledigen. Daher ist es das nächstbeste, eigene Stille zu schaffen. Ein schöner Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung hilft dem Kleinunternehmer in Ihrem Leben, die Ruhe zu finden, um sich auf sein Geschäft zu konzentrieren und es auszubauen. Außerdem ist es eine weitere Ausrede, jeden Tag großartige Kopfhörer für ihre Musik zu haben.

Ein Stehpult
Wollen Sie Extrapunkte verdienen? Dann geben Sie dem Unternehmer in Ihrem Leben einen völlig neuen Arbeitsplatz. Stehpulte haben mehr gesundheitliche Vorteile als ein normaler Schreibtisch, und bei den meisten können Sie wählen, ob Sie sitzen oder stehen möchten. Es gibt viele preiswerte Optionen für Stehpulte und es ist sicher ein Grund für alle ihre Freunde, davon zu schwärmen.




Homeoffice-Mitarbeiter Leiten und Motivieren

Veröffentlicht am November 25, 2020



“Homeoffice-Mitarbeiter

Heute mehr denn je zuvor verlagern sich Büros auf eine digitale Ebene und ermöglichen es den Mitarbeitern, ganztägig von zu Hause aus zu arbeiten. Laut Review 42, arbeiten 18% der Mitarbeiter in Vollzeit ortsunabhängig und 55% ab 2020 mindestens einmal pro Woche von Zuhause aus.

Für viele Arbeitgeber jedoch ist dies neu und es kann schwierig sein, die Mitarbeiter zu verwalten und zu engagieren, wenn sie nicht mit Ihnen im Büro sind. Glücklicherweise haben wir einige Tipps für Sie zusammengestellt, wie Sie Fernarbeiter einbeziehen können.



Wie man mit schwierigen Kunden umgeht

Veröffentlicht am November 18, 2020



“Wie

1. Haben Sie Geduld

Auch wenn Sie das Gefühl haben, dass das, was unzufriedene Kunden sagen, gegen Sie persönlich gerichtet ist, ist es wahrscheinlich, dass Ihr Kunde nicht wirklich wütend auf Sie ist. Er ist möglicherweise nur frustriert und merkt nicht, dass er seine Frustrationen an Ihnen auslässt. Abgesehen davon kann es schwierig sein, diese Wutgefühle von der Arbeit zu trennen. Es ist umso verlockender, im Affekt zurückzuschlagen.

Atmen Sie bei diesen Gelegenheiten tief ein und nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um zuzuhören, was Ihr Kunde sagt. Versuchen Sie, den Grund für deren Wut herauszufinden. Seien Sie geduldig, hören Sie auf die Bedenken und nehmen Sie etwaige Härte in diesen Fällen nicht zu persönlich. Bedenken Sie, dass der Kunde auch nur ein Mensch ist. Nehmen Sie Zorn nicht persönlich und lassen Sie ihn nicht Ihre Einschätzung des Kunden trüben. Hoffentlich tun Ihre Kunden auch dasselbe für Sie.


2. Erklären Sie Ihre Sicht der Dinge

Sie sind der Experte, der für einen bestimmten Auftrag eingestellt wurde. Wenn Sie etwas auf eine bestimmte Weise tun, gibt es vermutlich einen Grund.

Wenn Sie Ihre Gründe dafür erklären, warum oder wie etwas getan wird, empfiehlt es sich, Ihre Erklärung durch "Stückeln" aufzuschlüsseln. Beim Stückeln wird ein Problem in kleinere, verständlichere Teile (oder Stücke) zerlegt. Die Behandlung eines Problems nach dem anderen ermöglicht eine gezieltere Diskussion und macht jeden einzelnen Teil für den Kunden verständlicher.


3. Seien Sie bereit Kompromisse einzugehen

Wie das Sprichwort sagt, hat der Kunde immer Recht. Nun, vielleicht nicht immer, aber es ist wichtig, ihm zuzuhören.

Lassen Sie die Kunden wissen, was Sie vorhaben, um ihre Bedenken auszuräumen. Es kann etwas Einfaches sein, das Sie telefonisch lösen können. Eventuell müssen Sie aber den ganzen Prozess mit den Kunden durchlaufen oder sogar Ihre nächsten Schritte ausformulieren. Es kann zusätzliche Zeit in Anspruch nehmen, aber es hilft den Kunden, sich gehört und gut aufgehoben zu fühlen.

4. Wenn es wichtig ist, behaupten Sie sich

Manchmal, insbesondere in Sicherheitsfragen, gibt es keine Kompromisse. In Bereichen wie Elektro- und Bauarbeiten ist eine Abweichung vom Plan keine Option.

Wenn es keinen Raum für Kompromisse gibt, haben Sie keine Angst, sich zu behaupten.

Es ist wichtig, dass Sie Ihren Kunden mitteilen, wie wichtig deren Aufträge für Sie und Ihr Unternehmen sind. Bedanken Sie sich, dass Sie sie auf das Problem aufmerksam gemacht haben und lassen Sie sie wissen, was Sie vorhaben, um ihre Bedenken auszuräumen und wieder an die Arbeit zu gehen!


Wie man eine Rechnung schickt

Veröffentlicht am November 03, 2020



“Wie

Bevor Sie etwas verschicken

Bevor Sie eine Rechnung senden (und bevor Sie sich überhaupt an die Arbeit machen), ist es wichtig, dass Sie und Ihr Kunde sich im Klaren über die Konditionen sind. Sie möchten den Kunden nicht überraschen, indem Sie nach einem Zahlungsbetrag fragen, den er nicht erwartet hat.

Auch wenn Sie ohne formellen Vertrag arbeiten, sollten Sie immer ihre Bedingungen immer kommunizieren und Ihren Kunden einige vorläufige Zahlungskonditionen zustimmen lassen. Wenn Sie und der Kunde eine Vereinbarung getroffen haben, senden Sie am besten eine Servicevereinbarung, bevor Sie das Projekt beginnen. Es klingt einschüchternd, aber keine Sorge. Dafür brauchen Sie keinen Anwalt. Es gibt viele Vorlagen die Sie verwenden können.

Diese Vereinbarung sollte einen endgültigen Preis, Zahlungstermine und etwaige Verzugsgebühren enthalten, die ein Kunde bei überfälliger Zahlung zahlen sollte. Wenn der Kunde diese Vereinbarung unterzeichnet, haben Sie den Nachweis, dass er allen Bedingungen der Transaktion zugestimmt hat. Dies dient auch als Ressource, auf die Sie zurückgreifen können, wenn ein Preis- oder Zahlungsstreit mit Ihrem Kunden auftritt.


Eine Rechnung erstellen

Sobald Sie die Arbeit abgeschlossen haben, ist es Zeit, Ihre Rechnung zu erstellen. Keine Sorge, wir haben bereits einen Leitfaden für die Erstellung Ihrer ersten Rechnung zusammengestellt. Mit Invoice Home können Sie ganz einfach eine Rechnung erstellen. Gehen Sie also zu unserem Rechnungsgenerator und legen Sie sofort los!


Die Rechnung verschicken

Ihre Bedingungen wurden vereinbart, die Arbeit erledigt und die Rechnung erstellt. Genial! Jetzt werden Sie bezahlt.

In der Regel empfiehlt es sich, unmittelbar nach Lieferung des Endprodukts eine Rechnung an Ihren Kunden zu senden. Dies stellt sicher, dass Sie immer im Kopf Ihres Kunden bleiben, und verringert die Wahrscheinlichkeit, dass Sie diese Rechnung weiter verfolgen müssen.

Sparen Sie der Umwelt zuliebe an Papier und senden Sie Ihre Rechnung per E-Mail. Mit Invoice Home ist dies ein einfacher dreistufiger Prozess!


1. Wählen Sie das Dokument aus, welches Sie senden möchten.

2. Klicken Sie auf das Tab "E-Mail”.

3. Füllen Sie das Formular entsprechend aus und drücken Sie Senden!


Achten Sie beim Ausfüllen des E-Mail-Textes darauf, die Dinge kurz und auf den Punkt zu bringen. Mach Sie sich keine Sorgen, das ist nicht unhöflich. Es ist professionell. Etwas wie „Im Anhang finden Sie die Rechnung Nr. 101. Bitte antworten Sie mit einer Bestätigung, dass Sie diese Nachricht erhalten haben. Vielen Dank!"

Wenn die Kunden nicht innerhalb von 48 Stunden geantwortet haben, haken Sie nochmals nach und fordern Sie erneut eine Bestätigung an, dass Ihre Rechnung erhalten wurde. Dies ist ein kleiner, aber hilfreicher Indikator dafür, dass Ihre Nachricht nicht verloren gegangen ist oder ignoriert wurde, und hilft Ihnen, pünktlich bezahlt zu werden.


4 einfache Schritte, um als Freiberufler durchzustarten

Veröffentlicht am Oktober 29, 2020



“4

Viele Menschen möchten freiberuflich tätig werden, aber es kann schwierig sein zu wissen, wo man überhaupt beginnen soll. Folgende Schritte helfen, um mehr über den Einstieg ins Freiberufler-Dasein zu erfahren:


1. Wählen Sie ein spezifisches Arbeitsfeld

Sie haben wahrscheinlich eine grobe Ahnung, in welches Berufsfeld sie einsteigen wollen. Je weiter Sie dieses Feld jedoch noch eingrenzen, desto schneller können Sie gezielt loslegen und sofort mehr Arbeit erhalten.

Wenn Sie zum Beispiel freiberuflich schreiben möchten, überlegen Sie, welche Art von Schreiben Sie gerne machen würden. Wählen Sie einen genaueren Unterbereich aus, egal ob Sie gerne journalistische Artikel, Blog-Beiträge oder Werbeanzeigen verfassen möchten. Wenn Sie sich für Web-Entwicklung interessieren, machen Sie sich bewusst, ob Sie die Frontend-Entwicklung oder Backend-Arbeiten hinter den Kulissen mehr interessieren? Gleiches gilt für Designer, Künstler und alle anderen Bereiche, die Sie sich vorstellen können.

Überlegen Sie, welche Art von Arbeit Sie interessiert, und verfolgen Sie diese grobe Richtung zuerst. Wenn Sie immer spezifischer werden und am Ende in einer Nische beginnen können, fällt es Ihnen viel leichter, loszulegen.


2. Erstellen Sie ein Portfolio

Sie müssen keine direkte Erfahrung in dem Bereich haben, in dem Sie freiberuflich tätig werden möchten. Aber Sie müssen einen Beweis für Ihre Fähigkeiten haben. Stellen Sie sich vor, jemand kam zu Ihnen und sagte: "Ich habe noch nie in meinem Leben einen Schraubenschlüssel berührt, aber ich würde gerne Ihre neue Toilette installieren!" Sie würden sie (zu Recht) nicht in die Nähe Ihres Hauses lassen. Gleiches gilt für potenzielle Kunden, die Freiberufler suchen.

Um einem potenziellen Kunden zu zeigen, dass Sie für eine freiberufliche Tätigkeit qualifiziert sind, ist es wichtig, ein Portfolio zu haben welchen sie zur Schau stellen können. Selbst wenn Sie noch nie in diesem speziellen Bereich gearbeitet haben, kann das Zusammenstellen einiger Beispielarbeiten, um Ihre Fähigkeiten zu demonstrieren, Sie weit bringen.

Wenn Sie beispielsweise freiberuflich schreiben möchten, schreiben Sie eine Handvoll Probeartikel oder Blog-Beiträge zu Themen, die Sie interessieren. Wenn Sie Designer sind, erstellen Sie ein Portfolio mit einigen Ihrer Kunstwerke. Insbesondere freiberufliche Entwickler sollten ein greifbares Ding haben, damit sie ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen können.

Die Möglichkeit, "Hier ist ein Beispiel meiner jüngsten Arbeit" zu sagen, bringt Sie viel weiter als "Hier ist eine Liste meiner Qualifikationen". Bauen Sie also Ihr Portfolio auf!


3. Knüpfen Sie Kontakte

Sobald Sie Ihr Fachgebiet eingegrenzt und Ihr Portfolio erstellt haben, ist es Zeit für den am wenigsten aufregenden Schritt Ihres freiberuflichen Wegs: potenzielle Kunden zu erreichen.

Es gibt viele Möglichkeiten, als Freiberufler neue Kunden zu finden. Sie können auf Websites wie Fiverr oder UpWork ein Profil erstellen, damit Kunden zu Ihnen kommen können. Neue Freiberufler teilen ihre Inhalte häufig auf Social-Media Webseiten und hoffen, auf diese Weise interessierte Menschen zu finden. Viele beginnen auch damit, sich einfach per E-Mail an Personen oder Unternehmen in ihrem gewünschten Bereich zu wenden. Das ist eine großartige Art, um anzufangen! Lassen Sie sich einfach nicht von einer langen Reihe uninteressierter Kunden abschrecken.

Sie fragen sich vielleicht, wie Sie am besten neue Kunden erreichen können. Nun, der beste Weg ist tatsächlich ... alle Wege zu nutzen! Legen Sie nicht alle Eier in einen Korb. Indem Sie Ihre Suche nach neuen Kunden diversifizieren, geben Sie sich eine bessere Chance, einen Gewinner zu finden. Es ist viel Aufwand, aber es lohnt sich!


4. Halten Sie Kontakt

Inzwischen hatten Sie einige Kunden und haben eine Handvoll Projekte für sie durchgeführt. Gratulation! Aber lassen Sie diese dann nicht entkommen. Jetzt ist die Zeit, Ihre Networking-Fähigkeiten auf die Probe zu stellen und diese neue Beziehung zu pflegen. Sie werden überrascht sein, wie oft scheinbar einmalige Projekte zu langfristigen Kunden für Freiberufler werden!

Beginnen Sie mit einer einfachen Folge-E-Mail. Etwas in der Art von "Ich habe es genossen, mit Ihnen an diesem Projekt zu arbeiten, und würde gerne in der Zukunft wieder zusammenarbeiten!" innerhalb einer Woche nach Projektabschluss ist typisch. Aber haben Sie keine Angst, sich öfter zu melden.

Es wird empfohlen, einem Kunden jeden oder jeden zweiten Monat eine E-Mail zu senden und zu fragen, ob noch freiberufliche Mitarbeiter benötigt werden. Auch wenn gerade nichts auf dem Tisch liegt, ermöglicht dies ihnen trotzdem immer im Auge zu behalten, wann ein neues Projekt unvermeidlich anstehen könnte. Fühlen Sie sich also nicht schlecht, haken Sie nach und behalten Sie Ihre besten Kunden!


Sie setzen die falschen Ziele für Ihr Unternehmen

Veröffentlicht am Oktober 14, 2020



“How

Die Art und Weise, wie Sie Ziele setzen, ist falsch. Aber das ist nicht Ihre Schuld, es wird uns von klein auf so beigebracht. Wir setzen nicht nur die falschen Ziele im Geschäft, sondern in allen Lebensbereichen. Laut The Times Tribune, erreichen 92% der Menschen ihre Neujahrsvorsätze nicht.

Wir machen also eindeutig etwas nicht richtig. Um die Lösung zu finden, ist es wichtig, zuerst das Problem zu erkennen.


Das Problem:

Das Problem bei der Festlegung von Zielen ist nicht, dass wir zu ehrgeizig oder nicht ehrgeizig genug sind. Es ist die Art wie wir die Dinge beschreiben, die wir überhaupt erreichen wollen.

Nehmen wir zum Beispiel das häufigste nicht geschäftliche Ziel: "Ich möchte abnehmen", laut  parade.com. Wer möchte sich nicht besser fühlen? Dann machen wir es noch spezifischer und "besser", indem wir es in "Ich möchte 10 Pfund verlieren" ändern.

Für Ihr Unternehmen könnten Sie sich das Ziel setzen, den Umsatz bis Ende des Jahres um 40% zu steigern. Das ist ein gutes, spezifisches Ziel, oder nicht?

"Ich möchte den Umsatz um 40% steigern" hat jedoch das gleiche Kernproblem wie "Ich möchte 10 Pfund verlieren": Wir können es nicht kontrollieren. Beides sind Endergebnisse, keine wirklichen „Ziele“ an denen man arbeiten kann.


Die Lösung:

Um Ziele festzulegen, die einfacher überwacht und erreicht werden können, müssen Aktivitätsziele festgelegt werden.

Eine Aktivitätsziel ist etwas, bei dem Sie direkt steuern können, ob es erreicht wird oder nicht.

Verwenden wir beispielsweise erneut "Ich möchte 10 Pfund abnehmen". Ohne eine klare Definition der Arbeit, die Sie leisten werden, ist es schwierig, das Ergebnis zu messen. Sie könnten ein Killer-Workout-Regiment mit einer gesunden Ernährung beginnen, sich in Form bringen und sich gut mit Ihrem Körper fühlen. Aber wenn Sie am Ende "nur" 8 Pfund abnehmen, werden Sie das Gefühl haben, gescheitert zu sein, wenn es in Wirklichkeit gar nicht so ist.

Ein Beispiel für ein gutes Aktivitätsziel, um in Form zu kommen, ist „Ich möchte jeden Tag 30 Minuten lang trainieren und zwei Mahlzeiten pro Tag mit Gemüse essen“. Dies sind zwei klare und messbare Aktionen, die Sie steuern können und die Sie mit ziemlicher Sicherheit in eine bessere Form bringen.

Gleiches gilt für „Ich möchte den Umsatz um 40% steigern“. Wenn Sie effektive Marketingkampagnen starten und hervorragende Kundenbewertungen erhalten, Ihre Verkaufszahlen jedoch nur um 35% steigen, haben Sie das Gefühl, Ihr Ziel verfehlt zu haben.

Legen Sie in Ihrem Unternehmen keine Endergebnisse fest, die Sie nicht kontrollieren können. Es ist großartig, Ziele und Meilensteine zu haben, auf die Sie unterwegs hinarbeiten können, aber konzentrieren Sie sich hauptsächlich auf die Taten, die Sie dahin bringen, wo Sie hin möchten. Wenn Sie den Umsatz steigern möchten, legen Sie Ziele fest, auf die Sie Einfluss haben.

Legen Sie beispielsweise das Ziel fest, 70% Ihrer Kunden aufzufordern, eine Google-Bewertung abzugeben, oder 40 neue potenzielle Kunden pro Woche zu erreichen. Genau wie bei persönlichen Zielen ist es wichtig, dass Ihre Geschäftsziele gut zu Ihnen passen und sich mehr darauf konzentrieren, gesunde Gewohnheiten zu schaffen, anstatt wild nach einem Endziel zu jagen.

Hier sind einige weitere Taktiken von LocalIQ die nachweislich Ihren Umsatz mit kleinem Budget steigern.


Blog Einträge